Miete sparen mit Airbnb?

Hier siehst du eine helle Wohnung, die über Airbnb vermietet werden kann.

Folgende Situation: Man studiert und ist für das Studium in eine andere Stadt oder sogar ein anderes Land gezogen. Dort hat man sich in einer 4er-WG ein kleines Zimmer gemietet, zahlt monatlich die überteuerte 400€-Miete und macht sich weiters keine Gedanken darüber. Dann kommen die Ferien – der 10 m² Wohnsitz wird für ein Monat oder sogar länger verlassen. Erst jetzt fällt einem wirklich auf: „Die Miete für das Monat zahle ich ja eigentlich für nix!“

Miete zahlen, aber den Wohnraum nicht nutzen

Vor allem während den Ferien oder über verlängerte Wochenenden stehen viele Studentenheime, Studenten-WGs und Wohnungen leer – einfach weil viele StudentInnen in der freien Zeit doch lieber in die Heimat zurückkehren, wenn sie für Studienzwecke woanders hingezogen sind. In dieser Zeit zahlen sie leider trotzdem die Miete – und das obwohl keine der Leistungen, für die man zahlt, in Anspruch genommen wird. Natürlich auch logisch und verständlich. Wo würden wir denn hinkommen, wenn man nur für die Zeit zahlen müsste, die man tatsächlich am Wohnort verbringt – das würde nicht funktionieren. Einige nutzen die Situation aber aus und vermieten ihre Zimmer weiter. Beispielsweise über Plattformen wie Airbnb.

Airbnb – so funktioniert die Plattform

Airbnb ist mittlerweile fast jedem ein Begriff. Kurz zur Erklärung, sollte es jemand nicht kennen: Airbnb ist eine Plattform, wo Menschen ihre privaten Wohnungen, Zimmer oder auch Häuser zum Vermieten anbieten können. Umgekehrt können Privatpersonen im Vergleich günstige Unterkünfte für Reisen oder sonstige Aufenthalte buchen. Anmelden kann sich eigentlich jeder. Man erstellt ein Inserat mit Fotos, Leistungen, Preis, etc. und Gäste können die Unterkunft buchen. Um es auch ganz legal zu machen, sollte man es auf jeden Fall noch melden, dass man dadurch Einkünfte erhält, da dies sonst in die Sparte Steuerhinterziehung etc. fallen könnte. Aber: wenn man als Privatperson nebenbei ein bisschen was dazu verdienen möchte, sowieso eine Unterkunft über die Wochenenden oder Ferien frei hat – warum nicht für ein paar Tage weitervermieten und die eigene Miete nicht vollkommen umsonst zahlen? Insgesamt sparst Du dir so Einiges an der eigenen Miete!

Anmelden und Miete sparen

Eine Sache ist dabei natürlich auch noch zu beachten: Was steht bezüglich Untermietern in eurem Mietvertrag?! Oft kommt es vor, dass Vermieter es nicht erlauben, dass Wohnungen weiter untervermietet werden, aber einfach mit den Vermietern abklären und wer weiß, vielleicht findet man euer zweites Zuhause ja bald in der Airbnb-App! 😉

Für weitere Spartipps rund ums Thema Wohnen, einfach in unserer Kategorie vorbeischauen!

Summary
Miete sparen mit Airbnb
Miete sparen mit Airbnb
Description
Erfahre hier auf sparschweinchen.at wie Du mit Hilfe von Airbnb Deine Ausgaben für die Miete reduzierst. Spare Dir Geld und das ganz einfach. Einfach auf dem Blog vorbeischauen und zu sparen beginnen!
Author
Publisher Name
Sparschweinchen.at
Publisher Logo