Am Besten sparen Lesewürmer! Buchvorstellung Teil 2

Ein aufgeschlagenes Buch mit einem Blatt in der Mitte. Der Hintergrund des Buches ist eine grüne Wiese.

Heute wollen wir euch zwei weitere Pflichtlektüren Rund um das Thema sparen vorstellen. Da sparen im Kopf beginnt, stellen wir euch hier nicht nur Bücher vor die zum Beispiel Anlagetipps enthalten, sondern vor allem Bücher die stark in die Persönlichkeitsentwicklung gehen.

Rich Dad Poor Dad

Du wirst wahre Freiheit nie kennen, bis du finanzielle Freiheit erreicht hast!

Robert T. Kiyosaki

Rich Dad Poor Dad ist eine vierteilige Buchreihe von dem Amerikaner Robert T. Kiyosaki. Im ersten Teil erzählt Kiyosaki über seine Kindheit, seinen gut gebildeten aber armen Vater. Sowie den Vater eines Freundes, der keinen hohen Bildungsstand hatte, jedoch ein top Geschäftsmann war und unglaublich reich wurde. Kiyosaki ist selbst Millionär und hat sich mit 47 Jahren zur Ruhe gesetzt. Auf seiner Reise war er sogar teilweise komplett pleite und de facto obdachlos. Ein sehr spannender Werdegang also. Im Buch geht es hauptsächlich darum, dass man sein Mindset ändert und eine „finanzielle Intelligenz“ entwickelt. Um Fehler der breiten Masse zu vermeiden und somit wohlhabend zu werden.

Der erste Teil ist auf jeden Fall zu empfehlen und ist sehr kurzweilig. In den weiteren Teilen geht es dann mehr um die Umsetzung. Hier bekommt man jedoch das Gefühl ,dass mit ein paar einfachen Regeln jeder zu einem millionenschweren Immobilienmogul werden kann. Jemand der nach 30 Jahren harter Arbeit auf einer eigenen Insel sitzt und nichts mehr tun muss.

Souverän investieren in Indexfonds und ETFs

Gerd Kommer ist anscheinend nicht bekannt genug für große Sprüche! Er analysiert akribisch unsere Finanzwelt und verfasst fakten basierte Bücher. Deshalb an dieser Stelle kein Zitat.

Sparschweinchen

Dieses Buch wurde von Gerd Kommer geschrieben. Er beschreibt wie man durch konsequentes monatliches Sparen ein Vermögen aufbaut um im Ruhestand sorgenfrei leben zu können. Kommer rechnet mit wilden Investment Ideen ab, die hohe Renditen versprechen. Sowie der Finanzwelt, die nur auf das eigene Wohl bedacht ist und den kleinen Sparer ausgequetscht. Vielmehr empfiehlt Kommer in Indexfonds und ETFs über mehrere Jahrzehnte zu investieren. Indexfonds bilden meist einen oder mehrere Indizes ab, wie zum Beispiel den amerikanischen Dow Jones oder den Europäischen Wirtschaftsraum. Dadurch erspart man sich unglaublich viele Kosten da es keinen Fondsmanager braucht, der durch aufwändige Marktanalysen seine eigenen Taschen füllt. Das Prinzip ist einfach, geht die Weltwirtschaft bergauf verdient man Geld, geht die Weltwirtschaft bergab verliert man Geld, man schwimmt also sorgenlos mit. Nur, dass man nicht wild spekuliert, wie es die Masse tut.

Er stützt sich darauf, dass man durch diese Herangehensweise in den letzten 100 Jahren eine durchschnittliche Rendite von etwa 8% hatte (Arithmetisches Mittel). Dieses Buch ist eine Anleitung, wie man sein Geld investieren kann. Kommer schreibt sehr wissenschaftlich und fakten orientiert, jedoch auch leicht verständlich so dass es auch jemand versteht, der nicht alle Begrifflichkeiten der Finanzwelt kennt.

Mit dieser kleinen Buch-Zusammenstellung solltest du nun Weltmeister im Sparen sein oder vielleicht sogar bald Millionär. Starte gleich los, und hol dir die Bücher. Im letzten Artikel haben wir “Denke nach und werde reich!” und “The Millionaire Next Door” vorgestellt – Bücher die man unbedingt gelesen haben sollte.